Dokumentation für die Version Axxon Next 4.2.2. Eine Dokumentation für andere Versionen ist ebenfalls erhältlich.

Vorherige Seite Installation und Entfernung der Softwareplattform Axxon Next  Wiederherstellung Folgeseite

Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Zur Installation der Softwareplattform Axxon Next mit einem beliebigen Konfigurationstyp sind folgende Schritte durchzuführen:

  1. Legen Sie die Installations-CD mit der Software AxxonNext in das CD-ROM-Laufwerk ein, oder entpacken Sie das Archiv mit dem Programmpaket.

    Hinweis

    Auf der Webseite der Firma AxxonSoft ist eine reduzierte Version der Softwareplattform Axxon Next verfügbar, bei der die Programmpakete der Software .NET Framework 2.0 und .NET Framework 3.5 SP1 fehlen. In diesem Fall müssen diese Installationspakete vor der Installation des Axxon Next-Softwarepaktes manuell installiert werden.

  2. Starten Sie die Ausführungsdatei Setup.exe.

    Hinweis

    Wenn Sie die aus dem Internet heruntergeladenen Installationsdateien nicht ausführen können, gehen Sie wie folgt vor: Lassen Sie zu, dass das Windows Betriebssystem Anwendungen und unsichere Dateien ausführt.

  3. Wählen Sie die Sprache für die Software aus der Liste im Dialogfenster, und klicken Sie auf OK.
  4. Wählen Sie den Konfigurationstyp der Software Axxon Next im Dialogfenster aus, indem Sie das entsprechende Optionsfeld aktivieren:
    1. Client — ein Konfigurationstyp zur Installation der Benutzeroberflächen der Softwareplattform, die es einem beliebigen Benutzer gestatten, eine Verbindung zu einem beliebigen Server im Rahmen eines einzigen Sicherheitssystems herzustellen und die Administration/Steuerung/Beobachtung für ein zu überwachendes Objekt im Umfang der durch den Administrator erteilten Berechtigungen zu übernehmen.
    2. Server und Client — Installation von Client-App und Serverdiensten. 
      Der Server der Softwareplattform Axxon Next: 

      1. ermöglicht die Interaktion mit den Geräten des Sicherheitssystems (Videokameras, Mikrophone, Sensoren, Relais usw.),

      2. speichert Archivdaten in eigenen Festplattenpartitionen und ermöglicht die Interaktion mit Archiven in Netzwerkspeichern,

      3. speichert Datenbanken für Ereignisse und Objektbahnen,
      4. analysiert empfangene Videobilder mit Detektorfunktionen,
      5. speichert die Konfiguration des Sicherheitssystems, Benutzerparameter, im System erzeugte Layouts, Makros usw.
    3. Ausfallsicherer Server und Client—  Installation von Client-App und Serverdiensten mit Failover-Technologie.  Bei Auftreten außergewöhnlicher Situationen (Abschaltung der Server-Stromversorgung, Ausfall der Netzwerkverbindung) wird die Konfiguration des Servers mit Failover-Technologie auf einem anderen Systemserver wiederhergestellt. Die Installation eines ausfallsicheren Systems ist in Abschnitt Besonderheiten der Installation der Softwareplattform Axxon Next bei Betrieb in einem ausfallsicheren Cluster beschrieben.

  5. Aktivieren Sie die Option Volle Protokollierung einschalten, wenn alle Ereignisse der Produktinstallation in eine log-Datei aufgezeichnet werden sollen.
  6. Auf Weiter klicken.

    Es erscheint ein Dialogfenster mit der Komponentenauswahl für die Installation.

  7. Markieren Sie die zu installierenden Komponenten.  Es empfiehlt sich, alle Komponenten zu installieren.

  8. Klicken Sie auf Installieren. Alle ausgewählten Komponenten werden installiert, dies kann längere Zeit in Anspruch nehmen.

    Hinweis

    Als Programmvoraussetzung wird folgende Software installiert:

    1) Datenbankserver PostgreSQL 9.2.2. Ist auf dem Computer eine ältere Version von PostgreSQL installiert, wird diese auf die Version 9.2.2 aktualisiert.  Es wird automatisch eine neue Datenbank mit der Bezeichnung - ngp, dem Benutzernamen - ngp und dem Passwort - ngp erstellt.

    2) Software .NET Framework 2.0, .NET Framework 3.5 SP1 und .NET Framework 4.0.

    3) Software Acrobat Reader, erforderlich für den Export von Bildern im PDF-Format und ihren Ausdruck (vlg. Exportieren von Einzelbildern).

    4) VLC-Player. Im Installationsverzeichnis der Softwareplattform Axxon Next erscheint im Ordner VideoLan die Datei VLC.exe, die eine Version des VLC-Players darstellt, die von jedem beliebigen Laufwerk/Datenträger ohne Installation gestartet werden kann.Diese Datei kann zur Wiedergabe exportierter Archivaufnahmen verwendet werden.

  9. Nach der Installation der Programmvoraussetzungen und Treiber wird der Betrieb des Installationsprogramms der Softwareplattform Axxon Next vorbereitet.
  10. Klicken Sie im Begrüßungsfenster des Installationsprogramms auf Weiter.
  11. Akzeptieren Sie die Bedingungen der Lizenzvereinbarung, indem Sie das Optionsfeld Ich akzeptiere die Lizenzvereinbarung aktivieren und dann zur Fortsetzung der Software-Installation auf Ihrem Computer auf Weiter klicken.
  12. Geben Sie das Verzeichnis zur Installation der Software Axxon Next auf Ihrem Computer an, und klicken Sie auf Weiter.

    Wichtig!

    Installationspfade der Softwareplattform Axxon Next und der Datenbanken dürfen ausschließlich lateinische Buchstaben und Ziffern enthalten.

    Hinweis

    In der Voreinstellung wird die Software im Ordner C:\Program Files\AxxonSoft\AxxonNext\ installiert.

    Hinweis

    Ist es erforderlich, Verknüpfungen zur Schnellstartleiste oder zum Arbeitsplatz hinzuzufügen, müssen die entsprechenden Häkchen gesetzt werden.

  13. Wählen Sie im geöffneten Fenster den Installationstyp, und klicken Sie auf Weiter
    Bei Auswahl des Installationstyps Benutzerdefiniert besteht die Möglichkeit, zusätzliche Installationsparameter der Softwareplattform Axxon Next zu definieren. 
    Bei Auswahl des Installationstyps Standard wird auf die Auswahl der Axxon-Domain umgeschaltet (Schritt 20), dabei werden den zusätzlichen Installationsparametern voreingestellte Werte zugewiesen.
  14. Wählen Sie das Benutzerkonto des Dateibrowsers:

    Hinweis

    Der Dateibrowser dient zur Navigation im Dateisystem des Servers (z.B. bei der Auswahl von Laufwerken für die Archivpartition). Ein Benutzerkonto des Dateibrowsers wird unter Windows mit Administratorrechten eingerichtet

    Wichtig!

    Nach Installation der Softwareplattform Axxon Next empfiehlt es sich, die Erstellung des Dateibrowser-Benutzerkontos unter Windows zu prüfen und dessen Zugehörigkeit zur Administratorengruppe.

    1. Erstellen Sie ein neues Konto, der voreingestellte Name dafür lautet AxxonFileBrowser.
    2. Wählen Sie das Benutzerkonto LocalSystem.
    3. Name und Passwort des existierenden oder neuen Benutzers anzeigen..


  15. Wählen Sie den Ordner zum Speichern der Konfigurationsdateien und -ordner der Softwareplattform Axxon Next.

    Hinweis

    In der Voreinstellung befinden sich die Konfigurationsdateien und -ordner im Ordner C:\ProgramData\AxxonSoft\AxxonNext\

  16. Wählen Sie den Ordner zum Speichern der beim Betrieb der Softwareplattform Axxon Next verwendeten Datenbanken: der Journaldatenbank und der Datenbank der Objektbahnen.

    Wichtig!

    Installationspfade der Softwareplattform Axxon Next und der Datenbanken dürfen ausschließlich lateinische Buchstaben und Ziffern enthalten.

    Wichtig!

    Wir raten Ihnen, die Protokolldatenbank sowie die Vorlaufdatenbank auf einer Festplatte mit ausreichend Speicherplatz zu speichern. Wenn Sie nur eine Protokolldatenbank verwenden, muss die Festplattenkapazität mindestens 5% größer sein als die Archivgröße. Wenn Sie ebenfalls eine Vorlaufdatenbank verwenden, muss die Festplattenkapazität mindestens 15% größer sein als die Archivgröße.

    Zur Kalkulation der erforderlichen Festplattengröße kann die Größe der Datenbank für die Objektbahnen nach folgenden Formeln berechnet werden:

    Größe der Vorlaufdatenbank=N * T * (0,5 Gb / tag )ausreichende Festplattengröße;

    Größe der Vorlaufdatenbank=N * T * (1 Gb / tag ) – ausreichende Festplattengröße + Speicherplatzreserve;

    Größe der Vorlaufdatenbank=N * T * (5 Gb / tag ) – ausreichende Festplattengröße + große Speicherplatzreserve;

    N steht für die Anzahl der Videokameras innerhalb des Systems, die Metadaten aufzeichnen; T steht für den Zeitraum (Anzahl der Tage), in dem Metadaten gespeichert werden. Standardmäßig sind T = 30 Tage.

    Wenn auf der Festplatte weniger als 5 GB freier Speicherplatz verbleibt, beginnt die Überschreibung der Datenbank der Objektbahnen - die jeweils ältesten Daten werden dann durch neue Daten ersetzt.

    Hinweis

    Standardmäßig werden die Protokolldatenbank und Datenbank der Objektbahnen abgelegt unter: C:\Program Files\AxxonSoft\Axxon Next\Metadata (im jeweiligen Unterverzeichnis pg_tablespace and vmda_db).

    In der Zukunft kann sich die Metadaten-Datenbank im Netzwerkspeicher befinden (vlg. Speicherung des Systemprotokolls und der Metadaten konfigurieren)

  17. Klicken Sie auf Weiter.

  18. Geben Sie den Bereich der für den Serverbetrieb verwendeten Ports an. Dazu müssen Sie den Beginn des Bereichs und die Anzahl der Ports angeben. Diese Funktion gewährleistet, dass jeder Serverprozess für seinen Bedarf nur Ports aus dem zugelassenen Bereich verwendet. Die kleinstmögliche Anzahl der Ports beträgt 20.

    Hinweis

     Von der Anzahl der ausgewählten Ports hängt die maximale Betriebskonfiguration des Systems ab. Bei der Festlegung der Portanzahl sind folgende Daten zu berücksichtigen:

    - 6 Ports ist die Mindestsystemanforderung für Maschinen mit Axxon Next.

    - Bei einer 32-Bit-Konfiguration sind für jeweils 32-Kameras 6 Ports erforderlich (für Multistreaming-Kameras). Bei einer 64-Bit-Konfiguration sind für eine beliebige Anzahl von Kameras 6 Ports erforderlich.

    2 Ports sind erforderlich, um in das Archiv zu schreiben.

    - Um die Datenbank von Objektbahnen zu verwenden (Spuraufzeichnung), ist 1 Port erforderlich.

    - Um grundlegende Detektoren zu verwenden, sind 2 Ports erforderlich.

    - Für die Verwendung von Situationsanalysedetektoren (Scene Analytics) sind 2 Ports erforderlich.

    - Zur Verwendung von E-Mail (über SMTP)-, SMS- oder Sprachmitteilungen ist 1 Port erforderlich.

  19. Geben Sie bei Bedarf eine alternative Serveradresse an - die externe Umschalteradresse, wenn sich der Server hinter der NAT befindet.

  20. Ist es erforderlich, die Sichtbarkeit von Servern aus diesen oder jenen Netzwerken in der Serverliste einzuschränken, so sind bei der Einrichtung von AxxonNext folgende Schritte durchzuführen:

    1. Klicken Sie auf Auswahl der Netzschnittstellen... Das Fenster Netzschnittstellen wird geöffnet.
    2. In der Voreinstellung ist die Nutzung aller vorhandenen Netzschnittstellen des Servers gestattet, d.h. die Server, die sich in den entsprechenden Netzwerken befinden, erscheinen in der Liste. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen derjenigen Netzschnittstellen, aus deren Netzwerken sich keine Server in der Liste befinden sollen.

      Hinweis

       Dabei ist die Arbeit mit diesen Servern manuell möglich in Abhängigkeit von der Netztopologie (wenn zwischen diesen Netzsegmenten eine Rundsendung zulässig ist).

    3. Klicken Sie auf Anwenden.
  21. Klicken Sie auf Weiter.

  22. Erzeugen Sie eine neue Axxon-Domain mit der Bezeichnung Default (zur Definition einer Axxon-Domain vgl. Anhang 1. Glossar). Wenn der Computer später zur Axxon-Domain hinzugefügt werden soll, aktivieren Sie das Optionsfeld Server wird später manuell zum bereits existierenden Axxon-Domain hinzugefügt. Klicken Sie auf Weiter.

    Hinweis

     Bei einer Neueinstellung der Softwareplattform Axxon Next besteht die Möglichkeit, eine vorherige Domain zu verwenden (Optionsfeld Voreinstellungen benutzen)

    Hinweis

     Die Verwendung ein und desselben Axxon-Domainnamens garantiert nicht, dass sich die Server in einer einzigen Axxon-Domain befinden. Damit sich alle Server in einer Axxon-Domain befinden, müssen Sie die Benutzeroberfläche von Axxon Next verwenden, um jeden Server zu der entsprechenden Axxon-Domain hinzuzufügen., Die Einrichtung von Axxon-Domains ist näher beschrieben im Abschnitt Axxon-Domains konfigurieren.

  23. Des Weiteren erscheint ein Dialogfenster mit den Installationsparametern der Software Axxon Next in Übereinstimmung mit dem ausgewählten Konfigurationstyp.
  24. Überprüfen Sie die ausgewählten Installationsparameter, und klicken Sie auf Weiter, um den Installationsvorgang für die Software Axxon Next zu starten.

  25. Im weiteren Verlauf wird unmittelbar die Softwareplattform Axxon Next installiert.

    Eine Mitteilung über den Abschluss der Installation der Software Axxon Next erscheint in einem neuen Dialogfenster.

  26. Klicken Sie auf Fertigstellen, um die Beendigung des Installationsprogramms zu bestätigen.

Damit ist die Installation der Software Axxon Next abgeschlossen.